Shisha-Rauchen: Gefahren häufig unterschätzt

2019-03-19T08:49:51+00:0026. Februar 2019|Forschung aktuell|

Das Rauchen von Wasserpfeifen (Shishas) liegt im Trend. Viele Menschen unterschätzen jedoch die Gefahren, der vermeintlich „gesunden“ Zigaretten-Alternative deutlich. Darauf weisen führende Expertinnen und Experten hin. So könne eine Shisha-Sitzung mit dem Konsum von bis zu 100 Zigaretten verglichen werden. Nach den Ergebnissen des Tabakatlas Deutschland, den das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ) herausgibt, hat knapp ein [...]

COPD: Drohende Komplikationen erkennen

2019-03-19T08:42:35+00:0019. Februar 2019|Aus der Praxis|

Forschende am Ottawa Hospital, Kanada haben ein Bewertungssystem entwickelt, das es Notfallmediziner*innen erleichtern soll, COPD-Patienten zu erkennen, die ein hohes Risiko für kurzfristige schwere Komplikationen haben. Ziel ist es unnötige Krankenhausaufenthalte aber auch unsichere -entlassungen zu verhindern. Kommen Menschen mit COPD (chronisch obstruktive Lungenerkrankung) wegen akuter Beschwerden in die Notaufnahme, können diese oft gut behandelt [...]

Molekulare Diagnostik bei Lungenkrebs

2019-03-19T08:38:13+00:008. Februar 2019|Forschung aktuell|

Heidelberger Forschende zeigen in einer Studie, dass eine kombinierte DNA- und RNA-Analyse bei Lungenkrebs seltene Mutationen, Patienten-Subgruppen und Hochrisikopatienten schnell und zuverlässig bestimmen kann. So könnte die Routinediagnostik verbessert und zielgenaue Therapien ermöglicht werden. Neue zielgerichtete Krebstherapien, also Medikamente, die sich gezielt gegen Tumorzellmerkmale richten und dadurch deren Wachstum bremsen, entwickeln sich rasant. Allerdings können [...]

Luftschadstoffe und Gesundheit

2019-02-18T11:21:51+00:0031. Januar 2019|Aus der Praxis|

Die Diskussion um Luftschadstoffe, deren gesundheitliche Auswirkungen und Schadstoffgrenzwerte ist in Deutschland derzeit groß. Führende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler haben nun eine kurze Expertise zur „Rolle der Luftschadstoffe für die Gesundheit“ veröffentlicht. Darin werden die Auswirkungen auf die Gesundheit und der aktuelle Stand zu Richt- und Grenzwerten dargestellt und aktuelle Diskussionspunkte aufgegriffen. Diese Expertise wird von [...]

Lungenhochdruck: Therapieansatz aus Braunalgen?

2019-02-18T11:26:45+00:0029. Januar 2019|Forschung aktuell|

Forschende des Deutschen Zentrums für Lungenforschung (DZL) sind einem möglichen neuen Behandlungsansatz bei pulmonaler Hypertonie (Lungenhochdruck) auf die Spur gekommen. In einer Studie im „American Journal of Respiratory and Critical Care Medicine“ zeigen sie, dass ein natürliches Extrakt aus Braunalgen Lungenhochdruck im Modellversuch verbessern kann. Lungenhochdruck, auch genannt pulmonale Hypertonie, kurz PH, ist eine schwere [...]

COPD und Begleiterkrankungen: Neue Erkenntnisse zum Langzeitverlauf

2019-02-18T11:31:18+00:0015. Januar 2019|Forschung aktuell|

Die Kohortenstudie COSYCONET untersucht, wie Lungengesundheit, Begleiterkrankungen und systemische Entzündung bei Patienten mit Chronisch-obstruktiver Lungenerkrankung (COPD) zusammenhängen. Jetzt hat das Deutsche Zentrum für Lungenforschung (DZL) die zahlreichen Erkenntnisse, die 2018 aus der Studie gewonnen wurden, zusammengetragen. Im Rahmen der COSYCONET -Studie (“German COPD and SYstemic consequences-COmorbidities NETwork”) nehmen seit 2010 knapp 3.000 Menschen mit unterschiedlich [...]

Lungenexperten fordern Umdenken bei Luftverschmutzung

2019-02-05T14:22:27+00:0018. Dezember 2018|Aus der Praxis|

Um die Menschen in Deutschland vor den schädlichen Folgen der Luftverschmutzung zu schützen, ruft die Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP) aktuell zum Umdenken auf und fordert von den Regierungen mehr Maßnahmen für eine bessere Luftqualität. In ihrem aktuellen Positionspapier „Atmen: Luftschadstoffe und Gesundheit“ hat die Gesellschaft die aktuellen wissenschaftlichen Fakten zur Schadstoffbelastung zusammengefasst. [...]

Nicht-invasive Beatmung mit Lippenbremse bei COPD

2019-02-05T14:27:21+00:0014. Dezember 2018|Forschung aktuell|

Deutsche Forschende haben ein nichtinvasives Beatmungsgerät entwickelt, das mit einer integrierten Lippenbremsenbeatmung arbeitet. So sollen COPD-Patienten auch in der Nacht von den entblähenden Effekten der Lippenbremse profitieren. In einer klinischen Studie wird das Gerät momentan an mehreren deutschen Standorten getestet. Die sogenannte dosierte Lippenbremse ist eine besondere Atemtechnik. Sie hilft Sekret zu lösen, tiefe Lungenbereiche [...]

COPD: Schulungs-Programm verbessert Lebensqualität

2018-12-14T10:51:07+00:0029. November 2018|Forschung aktuell|

Erhalten COPD-Patienten nach einem Krankenhausaufenthalt Unterstützung durch spezialisierte Pflegekräfte, kann dies ihre Lebensqualität verbessern und weitere Krankenhausaufenthalte reduzieren. Über das neu entwickelte Selbstmanagement-Programm BREATH berichteten amerikanische Forschende im Fachmagazin „The Journal of the American Medical Association“. Insgesamt nahmen 240 Betroffene mit der chronisch obstruktiven Lungenerkrankung COPD, die wegen ihrer Erkrankung ins Krankenhaus eingewiesen wurden, an [...]

Lungenfibrose: Wie sicher ist Nintedanib auf lange Sicht?

2018-12-14T10:54:44+00:0022. November 2018|Forschung aktuell|

Aktuelle Studienergebnisse deuten darauf hin, dass Nintedanib das Fortschreiten einer idiopathischen Lungenfibrose auch über mehrere Jahre hinaus bremsen kann. Zudem scheint eine Langzeiteinnahme des Wirkstoffes sicher zu sein. Die Ergebnisse wurden in der Fachzeitschrift „The Lancet Respiratory Medicine“ veröffentlicht. Seit 2015 ist Nintedanib zur Behandlung der idiopathischen Lungenfibrose, kurz IPF, in Deutschland zugelassen. Klinische Phase-3-Studien [...]